W&H am Penn Endo Global Symposium 2014

Neueste wissenschaftliche Konzepte sowie Know-how in der konventionellen und chirurgischen Endodontie stehen im Fokus des Penn Endo Global Symposiums 2014 in Wien. Von 4. bis 6. Dezember geben Experten aus der ganzen Welt Einblicke in die Wissenschaft und Praxis. Veranstaltet wird das Symposium von der Penn Dental Medicine, University of Pennsylvania zusammen mit der Österreichischen Gesellschaft für Endodontie (ÖGE), die gleichzeitig ihre Jahrestagung abhält.

Organisiert wird das Symposium von Univ. Prof. DDr. Christof Pertl, Präsident der ÖGE, und DDr. Johannes Klimscha, Sekretär der ÖGE. In enger Kooperation mit der University of Pennsylvania unter der Leitung von Prof. Dr. Syngcuk Kim, Louis I. Grossmann Professor und Department Chairman für Endodontie sollen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse diskutiert und einem internationalen Fachpublikum näher gebracht werden. Referenten aus der ganzen Welt u.a. aus Griechenland, Hongkong und den USA werden im Palais Ferstel (Wien) über aktuelle Themen und Trends auf dem Gebiet der Endodontie referieren.

Am Donnerstagnachmittag stehen Vorträge talentierter Nachwuchswissenschaftler an der Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik Wien auf der Agenda – die Besten werden mit einem Preis gekürt. Das Endo-Circle-Training am Freitagmorgen hält Live-Demos verschiedener Instrumente bereit. Dabei haben die Besucher u.a. die Möglichkeit, neueste W&H Produkte in der praktischen Anwendung kennenzulernen. In Gesprächen mit ausgewählten Experten können klinische Fragen behandelt und konkrete Anwendungssituationen erprobt werden.


Endo-Circle-Training: Innovative W&H Technologien selbst testen

Anhand ausgewählter Anwendungen gibt W&H umfassende Einblicke in sein aktuelles Produktportfolio. Dabei stehen endodontische Maßnahmen zur langfristigen Zahnerhaltung im Fokus des Endo-Circle Trainings. Dem internationalen Fachpublikum werden dabei folgende Produkthighlights näher gebracht:
• Piezomed für die Wurzelspitzenresektion mit retrograder Kanalaufbereitung
• Entran für die orthograde Kanalaufbereitung
• Tigon/Tigon+ mit speziellen Endospitzen

Piezomed

Piezomed – der ideale Partner für die retrograde Endodontie.
Das umfassende Spitzensortiment hält für jede Anwendung das passende Tool bereit.



Entran

Entran überzeugt als kabelfreie Lösung für die maschinelle Wurzelkanalaufbereitung nicht nur mit größtmöglicher Bewegungsfreiheit. Der extrem kleine Kopf vergrößert das Sichtfeld und ermöglicht dadurch einen optimalen Zugang zur Behandlungsstelle.

Tigon+

Die fünf anwendungsbezogenen Programme des Piezo-Scalers Tigon+ erlauben eine optimale Einstellung auf die jeweilige Behandlungssituation. Das umfassende W&H Spitzensortiment wurde in enger Zusammenarbeit mit Zahnärzten und Professoren entwickelt.

Im Zuge des Trainings haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit den neuesten W&H Produkten vertraut zu machen.


Endodontie-Plattform für den internationalen Expertenaustausch

Als bedeutende Plattform für den internationalen Austausch auf dem Gebiet der Endodontie vereint das Penn Endo Global Symposium Experten aus Wissenschaft und Forschung. „Mit den Penn Endo Global Symposien möchten wir allgemeinen Zahnärzten und Endodontologen weltweit den Zugang zu den fortgeschrittenen wissenschaftlichen Konzepten der University of Pennsylvania, die biologische Prinzipien in die tägliche Praxis umsetzt, ermöglichen“, so Prof. Dr. Syngcuk Kim. Beim diesjährigen Event werden rund 500 Teilnehmer erwartet. Zum internationalen Referententeam zählen u.a.: Dr. Helmut Walsch (Deutschland), Dr. Spyros Floratos (Griechenland), Dr. William Cheung (Hongkong), Prof. Dr. Gilberto Debelian (Norwegen), Sancho Correia (Portugal) und Dr. Denis Kinane (USA).