Hands on: Einblicke in die moderne Piezochirurgie

Gastgeber und W&H Area Manager Roland Wichmann
Gastgeber und W&H Area Manager Roland Wichmann unterstützte bei der Auswahl der richtigen Piezomed-Instrumente.

Neueste piezochirurgische Techniken standen im Mittelpunkt eines 2-tätigen W&H Workshops von 22. – 23. Juni 2016 in Bürmoos in der Nähe von Salzburg. Rund 20 Zahnärzte aus Rumänien sowie zahlreiche Vertreter des rumänischen W&H Partners nutzten die Gelegenheit, sich am W&H Stammsitz in ausgewählten Vorträgen sowie praktischen Trainingseinheiten mit modernen und schonenden Methoden in der Piezochirurgie vertraut zu machen.
Gastgeber der Veranstaltung war neben W&H Area Manager Roland Wichmann der rumänische Medizintechnik-Anbieter S.I.T.E.A. ROMÂNIA S.R.L..


Wertvolle Tipps von renommierten Anwendern

Unter fachkundiger Anleitung von Professor Dr. Dr. Emanuel Bratu und Dr. Sorin Mihali, beide anerkannte Kieferchirurgen, Oralchirurgen und Prothetiker aus Rumänien, erhielten die Teilnehmer u.a. Einblicke in neueste Verfahren auf dem Gebiet der Sinus-Chirurgie.

Neben Vorträgen basierend auf eigenen Forschungen und langjähriger klinischer Erfahrung gaben Professor Bratu und Dr. Mihali den Zahnärzten anhand von Live-Demonstrationen wertvolles klinisches Wissen an die Hand, das von den Teilnehmern unter Einsatz des W&H Chirurgie-Gerätes Piezomed an Schweinekiefern, -rippen und Schafsköpfen gleich selbst praktisch umgesetzt werden konnte. Dabei wurden nicht nur innovative Arbeitsmethoden trainiert, sondern auch die einfache und effiziente Handhabung des Piezomed, das Chirurgen selbst bei anspruchsvollsten Eingriffen optimal unterstützt.

Professor Bratu
Anhand einer Live-Demonstration am Schweinekiefer erklärt Professor Bratu den Einsatz des Piezomed für effiziente Augmentationen.
Knochenblockentnahme
Am Schweinekiefer und am Schafskopf konnten sich die Teilnehmer an der Knochenblockentnahme sowie am Sinuslift versuchen.

Weitere Aufmerksamkeit wurde im Zuge der Veranstaltung den Themen Onlay- und Inlay-Verfahren, Knochenspalten, Knochenblockentnahme, Sinuslift sowie der prothetischen Kronenverlängerung gewidmet. Insbesondere die Extraktion von wurzelbehandelten Zähnen gewinnt zunehmend an Relevanz aktueller piezochirurgischer Verfahren – die Vor- und Nachteile des Einsatzes von Piezochirurgie wurden im Plenum gemeinsam erörtert.

Einblicke in einen modernen Industriebetrieb

Neben ausführlichen theoretischen und praktischen Inputs auf dem Gebiet der Piezochirurgie hielt der Workshop umfassende Einblicke in das Unternehmen W&H selbst bereit. Im Rahmen einer Werkführung wurde den rumänischen Gästen nicht nur das Produktportfolio, sondern auch die moderne Fertigung näher gebracht.

Der gemeinsame Erfahrungsaustausch konnte bei gemeinsamen Abenden – u.a. auf der Festung Hohensalzburg – weitergeführt werden. Neben vertiefenden Gesprächen wurde hier ausreichend Raum geboten, die persönlichen Netzwerke zu pflegen und zu erweitern.

Gemeinsames Get-together und ausreichend Gelegenheit, die Stadt Salzburg kennenzulernen.