5.000 € für SOS-Kinderdorf gesammelt

Wolfgang Arming, Leiter des SOS-Kinderdorf Seekirchen (rechts), freute sich sichtlich über den Spendenbetrag in Höhe von 5.000 Euro. Übergeben wurde dieser von den beiden Mitgliedern der W&H Geschäftsleitung Herbert Traschwandtner (links) und Mag.a Daniela Malata.
Wolfgang Arming, Leiter des SOS-Kinderdorf Seekirchen (rechts), freute sich sichtlich über den Spendenbetrag in Höhe von 5.000 Euro. Übergeben wurde dieser von den beiden Mitgliedern der W&H Geschäftsleitung Herbert Traschwandtner (links) und Mag.a Daniela Malata.

W&H Mitarbeiter zeigen sportlichen Einsatz für Kinderlächeln

„Sportlich Gutes tun“ stand im Mittelpunkt einer Gesundheits- und Bewegungsinitiative der W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH. Ab Anfang Januar waren die W&H Mitarbeiter dazu eingeladen, jeden Kilometer mit dem Rad, jede Yogastunde, jede Skitour u. v. m. in eine Onlineplattform einzutragen. Mit dem Aufzeichnen der sportlichen Aktivitäten konnten sie aber nicht nur die eigene Fitness überprüfen, sondern vor allem sogenannte „sMiles“ sammeln, die in einen Spendenbetrag für das SOS-Kinderdorf Seekirchen umgewandelt wurden. Je anstrengender und kraftintensiver die sportliche Aktivität, desto mehr sMiles konnten die W&H Mitarbeiter erzielen. Nach nur neun Wochen war die Marke von 20.000 sMiles, und damit ein Betrag von 5.000 € erreicht.

Offiziell übergeben wurde die Spende von den beiden Mitgliedern der W&H Geschäftsleitung Mag.a Daniela Malata sowie Herbert Traschwandtner an den Leiter des SOS-Kinderdorfs Seekirchen, Wolfgang Arming, am 19. März 2018. „Als Dentalhersteller ist uns die Zahngesundheit der Kinder ein wichtiges Anliegen. Mit der Spende wollen wir notwendige zahnmedizinische Versorgungen und ein gesundes Kinderlächeln unterstützen“, so Mag.a Daniela Malata. Die Themen Gesundheit und Bewegung sind wesentliche Bestandteile der betrieblichen Gesundheitsförderung bei W&H. „Unsere Mitarbeiter haben die Spendenaktion mit vollem Einsatz unterstützt. Aufgrund ihres sportlichen Einsatzes konnten wir das gesteckte Ziel sogar schneller erreichen und die Spende früher als geplant an das SOS-Kinderdorf Seekirchen übergeben“, freut sich Herbert Traschwandtner.