Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiter besuchen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und Analysetools/Retargeting-Tools zu. Weitere Informationen hier

    Von Ihren Ideen zu wertschöpfenden Aktionen

    • Von Ihren Ideen zu wertschöpfenden Aktionen
      Mit der Initiative #dentalsunited möchte W&H einen Beitrag für die Dentalbranche leisten, damit „Professionals“ auf der ganzen Welt schnell und sicher zurück ins normale Geschäftsleben finden.

      Im ersten Schritt haben wir Sie um Unterstützung gebeten und gefragt, was für Sie ganz aktuell und in naher Zukunft wirklich wichtig ist. Sie haben zahlreich geantwortet – wir haben die ganze letzte Woche über jede Menge E-Mails erhalten.

      Vielen Dank für die vielen Ideen, Vorschläge und Kommentare.

      Inspiriert durch Ihr Feedback präsentieren wir Ihnen demnächst W&H-Sonderaktionen. Bleiben Sie dran!
    • Erinnerung an Altbekanntes


      Wir wissen, dass Sie bei Ihrer täglichen Arbeit (in Ihrer Praxis) immer auf die richtige Hygiene und Pflege achten und damit das Wohlergehen Ihrer Patienten und schließlich Ihre eigene Gesundheit schützen.

      Und wir kümmern uns um Sie und möchten Sie bestmöglich unterstützen: mit unserem Know-how, unserem Service und unserer Erfahrung. Zusammen können wir das Ansteckungsrisiko in Ihrer Praxis langfristig verringern und gleichzeitig die Lebensdauer Ihrer Instrumente verlängern.

      Bitte schützen Sie sich bestmöglich mit persönlicher Schutzausrüstung:
      • Tragen Sie Masken, Handschuhe, Schutzbrille und Schutzkleidung
      • Waschen Sie sich die Hände regelmäßig mit Seife und warmem Wasser
      • Vermeiden Sie Händeschütteln und Umarmungen und schenken Sie Ihrem Gegenüber stattdessen ein Lächeln
      • Verwenden Sie Handdesinfektionsmittel

    Ihre Frage – unsere Antwort & häufig gestellte Fragen

    • Bitte sehen Sie sich zu Ihrer Frage „Wie sorge ich in meiner Praxis für Sicherheit?“ das Video von Christian Lechner an.
      Christian Lechner ist im Bereich Wiederaufbereitung und Infektionskontrolle bei W&H für das Anwendungssegment Hygiene & Pflege verantwortlich. Wir erhalten tagtäglich Anfragen von Zahnärzten aus aller Welt, wie sie sich, ihre Mitarbeiter und ihre Patienten vor Infektionen schützen können, insbesondere in Zeiten von Covid-19.

      1. Was ist das richtige Desinfektionsmittel?
      Bei einem gebrauchsfertigen Desinfektionsmittel ist in erster Linie die mikrobiologische Wirksamkeit in Kombination mit der Einwirkzeit wichtig. Lesen Sie die Gebrauchsanweisung des Herstellers bitte sorgfältig durch. Einige lokale Einrichtungen bieten zu diesem Thema kostenlose Informationen an. Beispielsweise kann man in Deutschland in der kostenfreien VAH-Liste der Desinfektionsmittel nachlesen, in den USA stehen offizielle Informationen auf der FDA-Website zur Verfügung.

      2. Wie sorgen Sie für die richtige Reinigung und Wiederaufbereitung Ihrer Instrumente?
      Sterilisation, Hygiene und Pflege werden in der zahnärztlichen Praxis immer wichtiger!
      W&H bietet eine umfassende und flexible Lösung für den Workflow Ihrer Instrumente. Hygienevorgaben und -empfehlungen unterscheiden sich von Land zu Land – hier finden Sie einen Best-Practice-Vorschlag
      P.S.: W&H bietet ein umfangreiches Sortiment an Zubehör zur Optimierung des Sterilisationsprozesses und bereits mit kleinen Extras lassen sich erhebliche Ergebnisse erzielen. Die Arbeit in der Praxis wird einfacher und Ihr Team spart Zeit.

      3. Welche Vorteile bietet ein Sterilisator der Klasse B?
      Wussten Sie schon, dass Sie mit unseren Sterilisatoren der Klasse B mit Eco Dry-Technologie wertvolle Zeit sparen können? Informieren Sie sich über das neue LISA-Modell.

      4. Warum sollten Sie in Ihrer zahnärztlichen Praxis ein Reinigungs- und Desinfektionsgerät nutzen?
      Der neue Teon ist ein hocheffizientes Reinigungs- und Desinfektionsgerät. Mit seinen Spezialprogrammen ermöglicht er eine optimale Reinigung und Desinfektion in der zahnärztlichen Praxis. Der Teon verbessert die Arbeitsabläufe im Hygieneraum, verkürzt die Aufbereitungsdauer und verstärkt den Schutz vor Kreuzkontaminationen.
    • Tobias Schwarz ist bei W&H für das Produktportfolio Restaurative Zahnheilkunde zuständig. Da sich die Öffentlichkeit zunehmend für die Rolle von Aerosolen bei der Infektionsübertragung interessiert, erreichen uns viele Fragen. Welches Schnelllaufwinkelstück sollte verwendet werden, um die Aerosolbildung zu verringern? Und viele mehr ...

      Erzeugen Luftturbinen mehr Aerosole als elektrische Schnelllaufwinkelstücke?
      Die austretende Wassermenge ist bei dem Winkelstück/der Turbine ungefähr dieselbe. Der Unterschied besteht im Wesentlichen in den verschiedenen Bohrerdrehzahlen, die die Wassertropfen beim Auftreffen auf den Bohrer unterschiedlich stark beschleunigen, sowie in der unterschiedlichen Luftgeschwindigkeit im Bereich um den Bohrer. Turbinen haben eine Drehzahl von ca. 400.000 U/min. Elektrische Schnelllaufwinkelstücke haben eine Drehzahl von ca. 200.000 U/min und sind damit nur halb so schnell wie Turbinen. Tatsächlich werden die Partikel mit geringerer Intensität verteilt. Dies hat einen positiven Effekt: Die Verteilung des durch den Wasserspray erzeugten Aerosols in einer zahnmedizinischen Operationsumgebung wird begrenzt.
      Durch die zusätzliche Luft, die – aufgrund des Luftstroms, der die Turbinen antreibt – aus dem Turbinenkopf austritt, erhöht sich der Verteilungsradius der schwebenden Partikel um den Kopf der Luftturbine. Dieser Effekt ist bei elektrischen Schnelllaufwinkelstücken ebenfalls weitaus geringer.
      Dennoch sind, W&H Turbinen dafür bekannt, dass deutlich weniger Luft am Turbinenkopf austritt, als bei einem am Markt erhältlichen Durchschnittsprodukt.

      Erzeugen Luftturbinen mehr Aerosole als elektrische Schnelllaufwinkelstücke?
      Welchen Zweck hat der Wasserspray in dentalen Schnelllaufwinkelstücken?
      Bei Schnelllaufpräparationsverfahren muss die Kontaktfläche zwischen rotierendem Instrument und Zahn ausreichend gekühlt werden. Vor allem durch die bei der groben Verringerung der Zahnsubstanz entstehende Überhitzung könnte an vitalen Zähnen sonst erheblicher thermischer Schaden entstehen. Daher sind Schnelllaufwinkelstücke im Idealfall mit einem multidirektionalen Wassersprühsystem mit 3, 4 oder 5 Öffnungen ausgestattet, die auf die Bohrerspitze ausgerichtet sind. Ein positiver Nebeneffekt ist dabei die größere Schneidefähigkeit von Rotationsinstrumenten durch den Wasserspray, da Verschmutzungen am Schneidteil des Bohrers durch das Wasser entfernt werden.

      Welchen Zweck hat der Wasserspray in dentalen Schnelllaufwinkelstücken?
      Auf welche Weise beeinflusst der Wasserspray die Bildung von potenziell gefährlichen Aerosolen?
      Der Wasserspray aus dem Winkelstück/der Turbine selbst stellt gar kein Infektionsrisiko dar, wenn die Wasserqualität im Wasserzufuhrsystem sichergestellt ist. Nur wenn der Wassertropfen in Kontakt mit dem Patienten gekommen ist, kann er überhaupt Keime aufgenommen haben. Da er danach von Oberflächen in der Mundhöhle abprallt, kann er sich als infektiöses Aerosol verteilen.

      Warum kann ich nicht einfach die Luft für den Wasserspray abschalten, um die Bildung von Aerosolen zu verhindern?
      Wasser allein erzeugt keine ausreichende Kühlung bei Schnelllaufpräparationen. Aus diesem Grund wird bei der Erzeugung des Sprays Druckluft hinzufügt. Durch die Befeuchtungseigenschaften dieser kleinen Wassertropfen wird für eine deutlich bessere Kühlung gesorgt – zum Vorteil der Vitalität der Zähne Ihrer Patienten!

    Fit for Business?

    • Service-Aktion
      Starten Sie mit einem guten Gefühl wieder voll durch! Wir bringen Ihre Instrumente und Geräte auf Vordermann. Im Aktionszeitraum vom 1. Juni bis zum 31. August 2020 unterstützen wir Sie zusätzlich mit unserer Service-Aktion*.

      Ihre Vorteile im Überblick:


      • Schnelle und zuverlässige Reparatur
      • Professionelle Betreuung durch bestens ausgebildete Techniker
      • Verwendung hochwertiger W&H-Original-Ersatzteile
      • -20 % auf alle W&H-Original-Ersatzteile
      • 1 Jahr Garantie auf die im Aktionszeitraum durchgeführte Reparatur


      Informieren Sie sich über die Aktion bei Ihrem "Servicepartner."
      Ihr Servicepartner nimmt nicht an der Aktion teil? Kontaktieren Sie uns unter office.de@wh.com

      Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Aktion gültig vom 1. Juni 2020 bis zum 31. August 2020. Nicht mit anderen Aktionen und Angeboten kombinierbar. Solange der Vorrat reicht.
    • Remembering knowledge


      We know, you are always ensuring proper hygiene and maintenance in your daily work (in your practice) and thus the well-being of your patients and finally your own health.

      And we take care of you and would like to support you in the best possible way: with our know-how, service and expertise. Together we can reduce the risk of infection in your practice in the long term and at the same time extend the service life of your instruments.

      Please contribute to your personal protection by using personal protective equipment:
      • wear mask, gloves, safety goggles and protection clothes
      • wash your hands regularly with soap and warm water
      • avoid shaking hands and hugging, give a smile instead
      • use hand sterilizers

    Unsere Service-Tipps für Sie

    • Wartungsbedarf erkennen


      Ob Hand- und Winkelstücke, Kupplungen oder Turbinen – im täglichen Betrieb kann es immer wieder passieren, dass Übertragungsinstrumente plötzlich ausfallen. Für Personen, die auf Nummer sicher gehen wollen und auf eine lange Lebensdauer der Produkte Wert legen, weisen wir auf die jährlich empfohlene Wartung hin. Unabhängig davon gibt es verschiedene Anzeichen, die einen Wartungs- bzw. Reparaturbedarf aufzeigen. Hier einige Beispiele, woran Sie bei Ihren Übertragungsinstrumenten einen Wartungsbedarf erkennen können:

      • Hohe Temperaturen
      • Starke Vibrationen
      • Erhöhte Lautstärke
      • Geringere Leistung/Drehzahl
      • Verminderte Bohrerhaltekraft
      • Nachlassende Lichtintensität/Lichtschwankungen
      • Beeinträchtigung der Sprayintensität/Sprayschwankungen
      • Kühlmittelausfall oder Undichtheit

      Bemerken Sie eine oder mehrere der genannten Betriebsstörungen, wenden Sie sich an einen autorisierten "W&H-Servicepartner."
      Wartung Instrumente
    • Sicherheitstechnische Kontrolle (STK) bei Medizingeräten


      Um die Sicherheit für Anwender, Patienten und Dritte zu gewährleisten, müssen medizinische elektrische Geräte regelmäßig überprüft werden. Deshalb sieht das Medizinproduktegesetz die Sicherheitstechnische Kontrolle (STK) vor. Im Rahmen der Kontrolle wird festgestellt, ob ein Gerät zum Zeitpunkt der Prüfung funktionsfähig und elektrisch sicher ist und sich in ordnungsgemäßem Zustand befindet. Die STK ist alle drei Jahre oder den Herstellerangaben entsprechend durchzuführen. Für W&H-Geräte wie beispielsweise Implantmed oder Piezomed ist die STK alle drei Jahre vorgeschrieben. Ausnahmen für kürzere Überprüfungszeiträume bilden nationale Regelungen. So ist die STK in Deutschland beispielsweise alle zwei Jahre durchzuführen.

      Die Kontrollen dürfen nur von qualifizierten Unternehmen und Einrichtungen durchgeführt werden. Diese Unternehmen bestätigen die einwandfreie Funktion der Geräte und stellen somit den Schutz der Patienten, Anwender und Dritter sicher.

      Der STK unterliegen alle W&H-Stand-alone-Geräte wie beispielsweise: Implantmed, Elcomed, Piezomed, Pyon, Tigon/Tigon+ oder Proxeo Ultra.

      Sie haben Fragen? Wir helfen gerne weiter. Im Servicefall ist Ihr "W&H-Servicepartner" für Sie da.
      Überprüfung Geräte
    • Pflege auf Knopfdruck


      Mit unserer Assistina 301 plus erhalten Sie in nur 35 Sekunden perfekt gepflegte Übertragungsinstrumente. Der Pflegeprozess läuft auf Knopfdruck automatisch ab. Durch die Rotationsschmierung wird das Öl optimal verteilt und ein gleichmäßiger Schmierfilm aufgebaut. Schmutzpartikel werden gelöst und entfernt. Die Lebensdauer der Hand- und Winkelstücke und Turbinen wird deutlich erhöht, die Servicekosten gesenkt.

      Aber auch unsere Assistina 301 plus braucht hin und wieder etwas Pflege. Unser Tipp: Überprüfen Sie einmal wöchentlich die Funktionstüchtigkeit Ihres Pflegegeräts, die Füllstandsanzeige, die Position und den Zustand der O-Ringe, den Filter, sowie die Dichtheit an den Verbindungen.

      Eine Übersicht gibt Ihnen die "„Wöchentliche Checkliste“.

      Im Servicefall sind die "W&H-Servicepartner." für Sie da.
      Checkliste Pflegegeräte
    • Was sind Wartungskits? Und warum sind sie so smart?


      Jedes Produkt, ob im privaten oder beruflichen Bereich, unterliegt mit der Zeit einer gewissen Abnutzung, dem sogenannten Verschleiß. Dieser Verschleiß kann einfach nur optisch störend sein, oder zu einem echten Defekt führen. Wartungskits können hier Abhilfe schaffen, weil sie genau die Ersatzteile beinhalten, die gewechselt werden müssen – nicht mehr, und nicht weniger!

      Wartungskits werden entweder für den Endverbraucher oder für den Servicepartner konzipiert und sind auf ein definiertes Produkt abgestimmt. Ein gängiges Beispiel sind unsere Wartungskits für W&H-Sterilisatoren, die beim empfohlenen Service nach 800 bzw. 4.000 Sterilisationszyklen zur Anwendung kommen.

      • Service nach 800 Zyklen: Führen Sie die Wartung selbst durch. Die im Wartungskit enthaltenen Ersatzteile können durch den Endverbraucher selbst gewechselt werden. Die Kosten sind genau kalkulierbar. Die Originalersatzteile tragen zu einer langen Lebensdauer des Sterilisators bei.
      • Service nach 4.000 Zyklen: Der Service nach 4.000 Zyklen kann nur durch einen autorisierten Servicetechniker bzw. eine Fachwerkstätte durchgeführt werden. Das Gerät muss geöffnet und die im Wartungskit enthaltenen Teile ausgetauscht werden. Auch hier sind die Kosten genau kalkulierbar.

      Wartungskits bringen Ihnen somit absolute Kostentransparenz. Der Vorteil gegenüber dem Kauf einzelner Ersatzteile liegt auf der Hand. Für Informationen zu allen verfügbaren Wartungskits kontaktieren Sie bitte Ihren "W&H-Servicepartner."
      Wartungskits
    • Perfekte Reinigung – ohne Werkzeug


      Chirurgische Eingriffe stellen eine große Herausforderung dar. Um den hohen Hygieneanforderungen gerecht zu werden, sind die chirurgischen W&H-Hand- und Winkelstücke der Serie S und WS schnell und einfach zerlegbar. Und zwar völlig komfortabel – ohne Werkzeug. Das erleichtert nicht nur die gründliche Reinigung, sondern verlängert auch die Lebensdauer Ihrer Instrumente. Ebenso leicht und schnell lassen sich die chirurgischen Hand- und Winkelstücke anschließend wieder zusammensetzen.

      Wie man ein chirurgisches Winkelstück richtig zerlegt und wieder zusammensetzt, zeigen wir im "Video" am Beispiel unseres Winkelstücks WS-75.

      Im Servicefall sind die "W&H-Servicepartner" für Sie da.

    Schutzmaßnahmen in der zahnärztlichen Praxis

    • Gutes Hygienemanagement ist ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit in zahnärztlichen Praxen.

      Der Fokus auf Hygiene und Schutzmaßnahmen für Patienten und Mitarbeiter hat sich in diesen Zeiten noch weiter verstärkt. Das Tragen von Schutzmasken und Schutzkleidung sind zwei wichtige Maßnahmen zur Verringerung des Infektionsrisikos in der Praxis bzw. während der Zahnbehandlung.

      Zu den möglichen Infektionsrisiken gehören auch die während einer Zahnbehandlung freigesetzten „Aerosole“. Die richtige Schutzausrüstung trägt zur Sicherheit von Patienten und Mitarbeitern bei.

    Zeigen Sie uns die W&H Maske in Aktion

    • W&H Gesichtsmaske
      Als Dankeschön für Ihren Beitrag erhalten Sie eine Originalmaske von W&H. Die Masken werden innerhalb der nächsten beiden Wochen auf dem Postweg verschickt.

      Zeigen Sie uns die W&H Maske in Aktion

      Posten Sie ein Selfie mit der Originalmaske von W&H auf Instagram mit #dentalsunited und taggen Sie @whdentalwerk

      oder Machen Sie mit, fügen Sie die virtuelle W&H Schutzmaske auf Instagram hinzu, posten Sie Ihr Bild mit #dentalsunited und taggen Sie @whdentalwerk.
    • Erinnerung an Altbekanntes


      Wir wissen, dass Sie bei Ihrer täglichen Arbeit (in Ihrer Praxis) immer auf die richtige Hygiene und Pflege achten und damit das Wohlergehen Ihrer Patienten und schließlich Ihre eigene Gesundheit schützen.

      Und wir kümmern uns um Sie und möchten Sie bestmöglich unterstützen: mit unserem Know-how, unserem Service und unserer Erfahrung. Zusammen können wir das Ansteckungsrisiko in Ihrer Praxis langfristig verringern und gleichzeitig die Lebensdauer Ihrer Instrumente verlängern.

      Bitte schützen Sie sich bestmöglich mit persönlicher Schutzausrüstung:
      • Tragen Sie Masken, Handschuhe, Schutzbrille und Schutzkleidung
      • Waschen Sie sich die Hände regelmäßig mit Seife und warmem Wasser
      • Vermeiden Sie Händeschütteln und Umarmungen und schenken Sie Ihrem Gegenüber stattdessen ein Lächeln
      • Verwenden Sie Handdesinfektionsmittel

    People have Priority

    • W&H ergreift gezielte Maßnahmen zum Unterbrechen der Infektionskette. Und alle müssen ihren Teil dazu beitragen: Bitte schützen Sie sich bestmöglich mit persönlicher Schutzausrüstung wie Maske, Handschuhen und Schutzbrille!

      Angesichts der aktuellen Covid-19-Situation weisen wir nochmals auf die Bedeutung des Hygiene-Workflows hin. Die Krankheitserreger können auch über kontaminierte Dentalinstrumente übertragen werden. Seit 130 Jahren handelt W&H getreu dem Motto „People Have Priority“. Ihre Gesundheit, das Wohlergehen der Patienten und natürlich Ihr Geschäft sind wichtige Triebfedern für unser Tun.

      Als Hersteller von Medizinprodukten sehen wir uns in der Pflicht, Sie über die wichtigsten Hygienemaßnahmen zu informieren. Mit langjähriger Erfahrung in der Wiederaufbereitung von Dentalinstrumenten und unserem Know-how in der Herstellung entsprechender Geräte begleiten wir Sie Schritt für Schritt durch den Hygiene-Workflow. So können wir Sie in Ihrer täglichen Arbeit in der zahnärztlichen Praxis bestmöglich unterstützen und eine optimale Wiederaufbereitung und damit Ihren persönlichen Schutz sicherstellen.
      W&H: People have Priority
    • Innovative Wiederaufbereitung
      Unterbrechen der Infektionskette

      In den nächsten Wochen stellen wir Ihnen Anleitungen zum Hygieneprozess bereit, um die bestmögliche Wiederaufbereitung von Dentalinstrumenten und somit Ihren persönlichen Schutz sicherzustellen.
      Was ist die Infektionskette?

      Die Infektionskette beschreibt die Übertragung eines Krankheitserregers von einem Wirt auf einen anderen. Bei den Wirten kann es sich um Menschen oder Tiere handeln, aber auch um andere Wirtszellen in der Umwelt. Die Übertragung kann gegenseitig erfolgen.

      Bei der Infektionskette sind sechs verschiedene Glieder zu nennen: erstens der Krankheitserreger. An zweiter Stelle das Erregerreservoir. Hier vermehren sich die Krankheitserreger und können weitere Infektionen verursachen. Drittens die Austrittspforte, also beispielsweise Niesen oder Husten (aerogene Infektion) oder der Austritt anderer Körperflüssigkeiten.

      Die Übertragungswege, das vierte Glied der Kette, lassen sich in indirekt, z. B. das Berühren infizierter Lebewesen oder kontaminierter Gegenstände, und direkt (Schmierinfektion) unterteilen. Nun dringt der Krankheitserreger über die Eintrittspforte in den nächsten Wirt ein. Das heißt, die Erreger gelangen über die Schleimhäute von Augen, Mund und Nase, den Verdauungstrakt oder Kratzer schließlich zum nächsten anfälligen Wirt. Menschen mit geschwächtem Immunsystem sind besonders betroffen. (Die Zeit zwischen einer Kontamination und dem Auftreten von Symptomen wird als Inkubationszeit bezeichnet.)
      Diese Infektionskette lässt sich allerdings durch verschiedene Maßnahmen an den einzelnen Gliedern unterbrechen. W&H ergreift mit hochwertigen Managementlösungen zur Infektionsvermeidung gezielte Maßnahmen.