Update aus dem Homeoffice

Ja – ihr lest richtig – der KURZ verweilt immer noch in heimischen Gefilden. Ich kann nach wie vor nicht auf Reisen – also dachte ich mir: schicke ich doch mal etwas auf Reise! Damit meine ich unseren stylischen Mund- und Nasenschutz, den haben wir nämlich extra anfertigen lassen für das W&H-Team, Kunden, Partner etc.

Geboren war sie also, die Idee einer kleinen Image-Kampagne, passend in die aktuelle Corona-Zeit. Das ganze wurde über Social Media publiziert sowie multipliziert und stieß schon sehr bald auf große Begeisterung, sodass sich die ersten Masken via Post auf den Weg zu ihren neuen Besitzern machten und das W&H-Netzwerk rasch mit schicken Mundschutz-Selfies gefüllt wurde.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für die große und unkomplizierte Beteiligung – es hat Spaß gemacht mit euch! Aber schaut am besten einfach selbst, was genau daraus entstanden ist, die Bilder sprechen für sich :-) Aktionen wie diese sind mir persönlich immer wieder wichtig, schließlich sollte man auch in schwierigen Zeiten nicht den Humor im und den Spaß am Leben verlieren.

Für alle Noch-Nicht-Besitzer des stylischen W&H-Accessoires: Der Mund- und Nasenschutz lässt sich neben dem Schutzschild jeweils zum Selbstkostenpreis über unserem Web-Shop unter shop.wh.com bestellen. Die Auflage ist limitiert – schnelles Zugreifen ist daher angeraten, dies nur als KURZer Tipp am Rande.

Neue Variante der Weichgewebsaugmentation vorgestellt und für gut befunden

Wer den Blog verfolgt, der weiß, dass der KURZ ganz gerne auf dem Radl unterwegs ist, manchmal KURZ und manchmal lang. Dabei ist „eher lang“ Normalität, ist die Ausfahrt nur KURZ, dann stimmt meist etwas nicht. So auch im Falle einer meiner jüngsten Touren – ein Scherbenhaufen brachte mich zum Stoppen. Ein Platten. Gratulation. Hatte der KURZ zu viel in der Weltgeschichte herumgeschaut und das gläserne Häufchen nicht kommen sehen? Oder gar den Mund- und Nasenschutz zu hoch gezogen, und dadurch eingeschränkte Sicht? Who knows. Das Malheur bescherte mir einen sehr sehr sehr, wirklich sehr sehr langen Fußmarsch nach Hause und hier bediente ich mich dann meinen Fähigkeiten der Weichgewebsaugmentation. Zwar in etwas anderer Form, aber der Patient konnte im Anschluss unter stabilen klinischen Verhältnissen sofort wieder belastet werden ;-)

Trauer um Acki

Völlig unerwartet hat uns die Nachricht vom Tod von Dr. Karl Ludwig Ackermann erreicht, wir werden dich sehr vermissen und sind gleichzeitig dankbar für die vielen Gespräche und Veranstaltungen. Wir werden dich im Herzen in Erinnerung behalten. Ich werde eine Antwort nie vergessen, die er mal im Rahmen einer Fortbildung gegeben hat: Ein Teilnehmer meinte zu ihm, dass dies (also das thematisch behandelte/vorgestellte) nichts Neues sei. Darauf seine Antwort: „Nein, aber ein Konzept. Die Leute gehen jeden Sonntag in die Kirche und hören die gleiche Sache aus einem 2000 Jahre altem Buch.“ So schlagfertig war unser lieber Acki. Und Recht hatte er!

Ich verabschiede mich jetzt mal KURZ für 2 Wochen in den Urlaub und ab September ist der KURZ mal wieder ordentlich weg, es wird auch Zeit.

Gesund bleiben und liebe Grüße allerseits!