"Perfecta - eine Bereicherung in unserem Labor!"

Ein Zahntechniker wird lebenslang von Handstücken und Turbinen begleitet. Wolfgang Weisser hat die meisten Antriebssysteme der verschiedensten Hersteller schon in der Hand gehalten und jahrelang damit gearbeitet. Hier stellt er eines vor, das ihm ans Herz gewachsen ist.
Anwenderbericht: Wolfgang Weisser (Deutschland)*

Durch Zufall bin ich auf die Perfecta 900 von W&H Dentalwerk Buermoos GmbH gestoßen und habe diese Einheit in unserem Labor auf Herz und Nieren getestet. Es macht richtig Spaß, mit diesem einfach zu bedienenden Laborantrieb zu arbeiten. Die optimierte Drehzahl des Schnellläufer-handstücks mit 100.000 U/min erleichtert das Bearbeiten sämtlicher Materialien bis zur hochfesten Keramik. Die ergonomisch gestaltete Form ermöglicht ein körpergerechtes Arbeiten.

Ausblasen und Kühlen in einem:

Eine Weltneuheit ist die Ausblasfunktion direkt im Handstück, was die tägliche Arbeit sehr erleichtert – eine ungemein praktische Sache! Für Kühlung sorgt ein integriertes Kühlspray und beugt so Materialrissen vor.

Die Perfecta 900 besteht aus drei Modulen: dem Handstück, dem Steuergerät und dem separaten Bedienungselement. Auf dem Display kann man während des Arbeitens die aktuelle Drehzahl sehen. Es kann als Tisch- oder als Kniegerät individuell platziert werden. Insgesamt eine echte Bereicherung in unserem Labor – ein innovativer, zeitgemäßer Laborantrieb, der mich persönlich immer wieder begeistert!

Das Schnellläuferhandstück mit Kühlspray

* Quelle: Dentallabor 7/08

Das optional erhältliche Technikerhandstück