Osstell IDx

Implantatstabilität

Der Osstell IDx hilft dabei, die Implantatstabilität objektiv festzustellen und den Grad der Osseointegration zu messen - ohne den Heilungsprozess zu gefährden. Es handelt sich um ein schnelles und nicht-invasives System, das die genaue und objektive Information bereitstellt, die benötigt wird, um die Behandlung zuversichtlich fortzuführen.


  • Osstell IDx

    Weniger Ungewissheit. Mehr Einblick.

    Beim Osstell IDx handelt es sich um ein schnelles, nicht-invasives System zur Ermittlung der Implantatstabilität sowie zur Beurteilung des Fortschritts der Osseointegration, ohne dabei den Heilungsprozess zu gefährden. Es liefert die präzisen, konsistenten und objektiven Daten, die zum Treffen von fundierten Entscheidungen erforderlich sind.

    Ihre Vorteile im Überblick:

    • Implantatstabilität und Osseointegrationsgrad bestimmen
    • Geringere Behandlungszeit und bessere Behandlung von Risikopatienten
    • Leicht zu interpretierende Ergebnisse anhand eines intuitiven Farbschemas auf Grundlage der ISQ-Skala
    • Effiziente Kommunikation mit Patienten und Zusammenarbeit mit Kollegen
    • Daten extrahieren, Dateien teilen und Implantat- und Behandlungsinformationen analysieren mit Osstell Connect
    • Fernservice und technischer Support
    • Patienten auf verschiedenen IDxs teilen

    Sie haben das Know-how.


    Die Nachfrage nach kürzeren Behandlungszeiten neben einer wachsenden Anzahl an Patienten mit Risikofaktoren stellen Zahnärzte und die verfügbare Technologie vor größere Herausforderungen. Es besteht ein steigender Bedarf an einer Evaluierung der Implantatstabilität und der Osseointegration, die sich mit herkömmlichen Verfahren, wie Drehmoment- und Perkussionstests, nicht erreichen lässt. Dafür ist ein fortschrittlicheres Diagnosetool erforderlich.

    Hier erhalten Sie das Know-when.


    Osstell hilft Ihnen, schnell und einfach festzustellen, welche Implantate versorgt werden können und bei welchen eine zusätzliche Einheilungszeit nötig ist. Dies ist das einzige objektive Qualitätssicherungsverfahren, bei dem Sie eine frühzeitige Warnung erhalten, wenn sich die Osseointegration nicht erwartungsgemäß entwickelt, was sowohl Ihnen als auch Ihrem Patienten mehr Sicherheit bietet.


    • Überwachung der Osseointegration

      Einfach zu deutende Ergebnisse

      Auf einem Touchscreen-Display werden die Resultate einer jeden Messung pro Implantat angezeigt. Beurteilen Sie einfach die Implantatstabilität vor der finalen Restauration, indem Sie den Wert mit dem beim Einsetzen des Implantats erfassten Baseline-Wert vergleichen.

      Das Ergebnis wird als ISQ*-Wert von 1-1000 dargestellt:
      - roter Kreis: Geringe Stabilität, ISQ < 60
      - gelber Kreis: Mittlere Stabilität
      - grüner Kreis: Hohe Stabilität, ISQ > 70

      * ISQ : Implantatstabilitätsquotient

    • Rückverfolgbarkeit

      Anwenderfreundlicher Zugang für ein effizienteres Zusammenarbeiten

      Die Patientendaten und -resultate lassen sich direkt auf dem Gerät speichern, für einen einfachen Zugriff. Diese Daten sind auch im IDx-Portal IDx Osstell Connect verfügbar, sodass Sie die Implantat- und Patientendaten analysieren und effektiver mit Ihren Kollegen zusammenarbeiten können.

    • Patientenkommunikation

      Verbesserte Kommunikation mit den Patienten

      Behandlungspläne lassen sich klar vermitteln, mit leicht verständlichen Grafiken, welche die Stabilitätsentwicklung eines jeden Implantats zeigen.

    • SmartPegs

      Osseointegration messen

      SmartPegs sind kleine, präzisionsgefertigte Metallstifte, die für Messungen am Implantat angebracht werden. Sie können leicht platziert werden und nehmen im Mund des Patienten nur geringen Raum ein. SmartPegs sind ausschließlich für den Einmalgebrauch vorgesehen und für unterschiedliche Implantatsysteme erhältlich.

      Im Lieferumfang enthalten ist

      • ein Gutschein für 5 steril verpackte SmartPegs
      • ein TestPeg zum Erlernen der Anwendung
      • eine SmartPeg-Eindrehhilfe zum sicheren Eindrehen
        von SmartPegs



      Meinungen von wissenschaftlichen Beratern von Osstell

      • "ISQ ist das GPS für Zahnimplantate"

        Dr. Marcus Dagnelid,
        staatlich geprüfter Prothetiker, DDS

      • “Osstell ist mein persönlicher Leitfaden bei der Ermittlung des korrekten Zeitpunkts zum Einsetzen der Implantate bei den Patienten geworden und ich nutze das System bei jedem Implantat.”

        Prof. Peter Moy,
        Oral- und Kieferchirurg

      • “Bei unserer täglichen Arbeit messen wir nie das Drehmoment der Insertion, sondern verwenden lieber Osstell, um die Implantatstabilität zu überprüfen. Bei nicht verblockten Kronen muss für uns der zweite ISQ Wert bei ≥ 70 liegen, um mit der funktionellen Belastung für die prothetische Rehabilitation zu beginnen. Bei den meisten Patienten bedeutet dies eine Heilungsperiode von 4 oder 8 Wochen bei einer geplanten Frühbelastung."

        Prof. Daniel Buser,
        Professor und Vorsitzender, Abteilung für Oralchirurgie und Stomatologie, Universität Bern

      Wissenschaftliche Referenzen

      Über 800 Artikel stehen zur Forschung über Osstell und ISQ bereits zur Verfügung.
      Die wissenschafltiche Datenbank finden Sie hier


      Osstell IDx

      Bestehend aus :
      > Osstell IDx
      > Messsonde
      > TestPeg
      > SmartPeg Eindrehhilfe
      > Ladekabel

      Osstell IDx
      REF 07982730

      SmartPegs

      > Einwegprodukte
      > 5 SmartPegs in einer Packung

      Bestellen Sie die passenden SmartPegs ganz einfach über den W&H Online Shop!

      SmartPegs
      REF SmartPegs


    Zubehörteile

    {{ foundItemsLength }} Zubehörteile