Primea Advanced Air: Highspeed perfekt kontrollieren

Als Symbiose aus Hochgeschwindigkeit und Präzision präsentiert sich die Dentalturbine Primea Advanced Air. Die W&H Innovation kombiniert Luftantrieb mit einer elektronischen Steuerung und erschließt neue Möglichkeiten in der Behandlung: Bohrergeschwindigkeit und Abtragsleistung werden vom Anwender erstmals exakt kontrolliert.

In Kombination mit dem 5-fach Ring LED+, Ursprung für eine schattenfreie Ausleuchtung der Behandlungsstelle, eröffnet die druckluftbetriebene Highspeed Lösung eindeutige Vorzüge für die zahnärztliche Präparation. Damit überzeugte sie auch in der Innovation Challenge für den österreichischen Staatspreis Innovation 2018.

Staatspreis Innovation 2018

Präzision in Hochgeschwindigkeit

Im Vergleich zu motorbetriebenen Winkelstücken weisen die Turbinen eine hohe Schnittfreudigkeit, dank der hohen Drehzahl, und ein geringeres Gewicht auf. Damit zählen sie zu beliebten Begleitern im zahnärztlichen Alltag. Bislang fehlte es aber an der Kontrolle der Bohrergeschwindigkeit und damit auch an der Kontrolle der Abtragsleistung. Mit der Primea Advanced Air Turbine kombiniert W&H erstmals die Vorteile einer Turbine mit den entscheidenden Stärken eines Elektromotors.

Das Primea Advanced Air System ist die ideale Wahl für die Highspeedpräparation.
Das Primea Advanced Air System ist die ideale Wahl für die Highspeedpräparation.
Ergonomisch geformt und perfekt ausbalanciert.
Ergonomisch geformt und perfekt ausbalanciert.

Ausgestattet mit der Charakteristik eines Elektromotors wird die technische Feinarbeit mit der Turbine im Highspeedsegment unterstützt. Zusätzlich sorgt das sterilisierbare 5-fach Ring LED+ im kleinen Turbinenkopf für 100 % schattenfreie Sicht auf die Behandlungsstelle. Damit geht ein lang gehegter Wunsch von Zahnärzten in Erfüllung: Mit hoher Schnittperformance und unter besten Lichtverhältnissen können Kavitäten mühelos und ohne Drehzahlverlust eröffnet, alte Füllungen effizient entfernt und selbst Kronen und Brücken mit Leichtigkeit getrennt werden.

Anwender können erstmals ein breites kontrolliertes Highspeedspektrum für ihren Praxisalltag nutzen. Im Vergleich zum System Antriebsmotor und Winkelstück ist die W&H Turbine wesentlich leichter, somit ergonomischer in der Handhabung und kostengünstiger. Das macht die Primea Advanced Air zu einer attraktiven Highspeed Präparationslösung mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis.

Technologievorsprung in der Zahnbehandlung

Die hohe Bedeutung des W&H Produkts für den Dentalsektor wurde 2018 bestätigt. W&H erhielt für die Primea Advanced Air Turbine den österreichischen Staatspreis Innovation. Die Begründung der hochkarätigen Jury aus Industrie und Wissenschaft war eindeutig, denn von der W&H Innovation profitieren sowohl Zahnärzte als auch ihre Patienten: „Wenn wir künftig zum Zahnarzt gehen, wird das hochfrequente Geräusch, das wir alle so gut kennen, leiser sein. Der Zahnarzt hat jetzt die Möglichkeit, sich ganz individuell auf die jeweilige Behandlung einzustellen.

Viel technisches Herz, ganz viel Mitteleinsatz und Zeit, die investiert wurde, ein sensationelles Team und das neue System ist patentrechtlich abgesichert. Daher glauben wir, dieses Produkt „Made in Austria“, wird etwas sein, von dem wir noch viel hören werden“, so die Jurybegründung, die von Dipl.-Ing. Dr. Martha Mühlberger, Vizerektorin der Montanuniversität Leoben und Jurysprecherin am 22. März 2018 im Rahmen der Preisverleihung in Wien vorgetragen wurde.

Die neuen technischen Highlights der Primea Advanced Air sorgen für neue Impulse in der modernen Zahnheilkunde und sollen dabei helfen, den Zahnarztbesuch zu erleichtern. Zusätzlich erschließen die Funktionalitäten eine Optimierung der Behandlung und machen die neue Dentalturbine von W&H zur attraktiven Standardausrüstung von Zahnärzten auf der ganzen Welt.