W&H Dentalwerk erweitert Headquarter in Bürmoos

Die Bauarbeiten am Headquarter der W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH schreiten zügig voran. Mit dem Aus- und Umbau vom Werk 2 in Bürmoos stellt das Medizintechnikunternehmen wichtige Weichen. „Mit der baulichen Erweiterung und der geplanten Zusammenlegung der Produktion im Werk 2 wollen wir die Wettbewerbsfähigkeit unseres Standorts Bürmoos auch künftig sichern“, erklärt KommR DI Peter Malata. Werk 1 bleibt bestehen und wird neues Innovations- und Ausbildungszentrum.

W&H-Geschäftsführer KommR DI Peter Malata, seine Frau Mag.a Daniela Malata, Vice President Human Resources, und Ing. Herbert Traschwandtner, Vice President Operations, freuen sich über das erfolgreiche Bauprojekt am  W&H-Headquarter.
W&H-Geschäftsführer KommR DI Peter Malata, seine Frau Mag.a Daniela Malata, Vice President Human Resources, und Ing. Herbert Traschwandtner, Vice President Operations, freuen sich über das erfolgreiche Bauprojekt am W&H-Headquarter.

Das W&H Dentalwerk Bürmoos baut seine Kapazitäten aus. Als Generalunternehmer ist die Firma WRS Energie- u. Baumanagement GmbH aus Linz (OÖ) mit dem Großprojekt beauftragt. Nach offiziellem Baustart im Jahr 2018 konnte nun der erste Bauabschnitt abgeschlossen und in Betrieb genommen werden. Die neuen Räumlichkeiten bieten Platz für Forschung & Entwicklung, Logistik und Warenannahme. In einem zweiten Schritt konzentriert sich die Bautätigkeit auf die Errichtung von drei Hallen. Hier sollen künftig Fertigung und Montage ihren Platz finden. Der Abschluss der gesamten Aus- und Umbauarbeiten ist für Mitte 2021 geplant.

Bürmoos – Zentrum für dentalmedizinische Präzisionstechnologie

„Mit der aktuellen Investition setzen wir klar auf den Entwicklungs- und Produktionsstandort im Land Salzburg. Ich bin davon überzeugt, dass es uns mit bestens ausgebildeten Fachkräften und Experten gelingt, innovative und pfiffige Ideen auf den Markt zu bringen“, erklärt Peter Malata.

Die gesamte Produktion des Unternehmens wird künftig im Werk 2 konzentriert. Damit will man Materialfluss, Logistik und Energieeffizienz optimieren. Weiteres Ziel der Aus- und Umbauten ist es, ein neues Zentrum für den weltweiten Kundenkontakt mit Einblicken in die Produktion zu etablieren. Werk 1 wird als Innovations- und Ausbildungszentrum ein wichtiger Kompetenzstandort für W&H bleiben. Neben intensiver Forschungs- und Entwicklungstätigkeit wird die bereits sehr erfolgreiche Lehrlingsausbildung dort zu einem Ausbildungszentrum ausgebaut.

Aktuell beschäftigt W&H am Standort Bürmoos 730 Mitarbeiter. Die positive Firmenentwicklung reflektiert sich auch in der Mitarbeiterentwicklung der letzten Jahre.

Luftaufnahme Werk 2
Luftaufnahme Werk 2: Die zweite Bauetappe mit der Errichtung der Hallen 3 bis 5 schreitet zügig voran.
erster Bauabschnitt
Der erste Bauabschnitt ist abgeschlossen und bezugsfertig.
Ansicht Werk 2 im Vollausbau © WRS
Ansicht Werk 2 im Vollausbau: Der Abschluss des gesamten Bauprojekts ist für Mitte 2021 geplant. │ © WRS
Errichtung der Hallen 3 bis 5.
Errichtung der Hallen 3 bis 5.